Vorteile und Risiken bei Schönheitsoperationen

Es gibt zwei Arten von Brustvergrößerung. Die eine bezieht sich auf die restaurative Widerherstellung des Busen, der durch Brustkrebs oder ähnliches entstellt wurde. Handelt es sich um einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität, wie besagt, trägt die Krankenkasse die anfallenden Kosten. In anderen Fällen, was wohl die Mehrzahl darstellt, soll diese Operation leider wirklich nur zur Vergrößerung der Brust dienen.

In den meisten Fällen verschafft man sich durch einen Schnitt in die Unterbrustfalte einen Zugang. Nach Möglichkeit wird nun das meist Weichsilikonkissen unter oder über den Brustmuskel gelegt und der Zugang wieder verschlossen. Wenn alles gut verläuft ist keine Folge-OP nötig.

Eine moderne Art zur Brustvergrößerung ist Lipofilling. Dabei wird körpereigenes Fett zur Vergrößerung verwendet.